Suchen Artikel speichern Link verschicken Drucken
GERMANY AT ITS BESTNRW.INVEST

NRW ehrt ausländische Investoren

Preisträger des NRW.INVEST AWARD 2016: der britische Online-Händler AO aus Elsdorf bei Köln, das japanische Unternehmen Mitsubishi Electric mit seiner Niederlassung in Ratingen bei Düsseldorf sowie der US-amerikanische Multitechnologiekonzern 3M mit Sitz in Neuss.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin und NRW.INVEST prämierten Unternehmen aus Großbritannien, Japan und den USA für ihre herausragenden Investitionen am Standort mit dem NRW.INVEST AWARD 2016.

Die Auszeichnung ging in diesem Jahr an den britischen Online-Händler AO aus Elsdorf bei Köln, das japanische Unternehmen Mitsubishi Electric in Ratingen bei Düsseldorf sowie an den US-amerikanischen Multitechnologiekonzern 3M mit Sitz in Neuss.

„Nordrhein-Westfalen gilt bei ausländischen Investoren als attraktivster Standort in Europa. Jedes Jahr heißen wir neue Investoren aus der ganzen Welt willkommen. Mit dem NRW.INVEST AWARD würdigen wir ihren Verdienst für die Unternehmenslandschaft im Land. Sie bringen NRW mit ihrem Know-how ein Stück nach vorne und schließen Lücken in der „Wertschöpfungskette“, zum Beispiel bei der digitalen Transformation. Den Herausforderungen der Digitalisierung wollen wir uns mit unseren internationalen Partnern stellen und gemeinsam Lösungen entwickeln“, sagte Minister Duin bei der zwölften Verleihung des NRW.INVEST AWARD.

AO, Großbritanniens führender Onlinehändler für Haushaltsgeräte, erhielt den Preis für seine neue Europazentrale in Bergheim. Auf einer Fläche von 84.000 Quadratmetern baut der Konzern dort ein neues Zentrallager sowie ein Verwaltungsgebäude. Mittelfristig entstehen rund 2.500 Arbeitsplätze.

Mitsubishi Electric, weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von elektrischen und elektronischen Geräten aus Japan, eröffnete seine neue Deutschlandzentrale in Ratingen bei Düsseldorf. Künftig vereint der japanische Preisträger dort nun alle Geschäftsbereiche unter einem Dach und beschäftigt bis zu 750 Mitarbeiter.

Der US-amerikanische Multitechnologiekonzern 3M mit Sitz in Neuss bekam den Award für seine Investition in Kamen bei Dortmund: Dort baut 3M seine medizinischen Produktionsanlagen für 70 Millionen Euro aus. In Kamen stellen rund 330 Beschäftigte Lösungen für den Gesundheitsmarkt her.

Insgesamt verzeichnete NRW im vergangenen Jahr 434 Neuansiedlungen und Erweiterungsinvestitionen durch ausländische Firmen. „Der digitale Wandel steht auch im Zentrum unserer welt­weiten Akquisitionstätigkeiten. Wir möchten ausländische Investoren überzeugen, an Zukunftstrends wie Industrie 4.0 am Standort NRW mitzuarbeiten und Investitionschancen zu nutzen“, so Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST im Rahmen der Feier. 

Maximize