Suchen Artikel speichern Link verschicken Drucken
GERMANY AT ITS BESTNRW.INVEST

Mennekes Ladestecker wird europäische Norm

Mennekes Ladestecker wird europäische Norm

Die EU-Kommission hat sich für ein europaweit einheitliches Ladesteckvorrichtungssystem für die Elektromobilität entschieden, den Ladestecker von Mennekes Elektrotechnik.

An den deutschen Ladestationen ist der sogenannte Typ-2-Stecker von Mennekes bereits heute Norm und setzte sich nun auch als gemeinsamer Ladestecker für ganz Europa durch. Im Gegensatz zum Typ-1-Stecker, der das in Asien und Amerika übliche einphasige Laden zulässt, ermöglicht die Entwicklung aus dem sauerländischen Kirchhundem das ein- und das dreiphasige Laden mit höheren Leistungen und kürzeren Ladezeiten.

Auch wenn Mennekes kein EU-Monopol zur Herstellung der Stecker erhält, erwarten die Sauerländer nach der Entscheidung steigende Umsätze. Denn die EU fordert von ihren Mitgliedsländern, künftig etwa zehn Prozent der zu erwartenden Ladestationen öffentlich zur Verfügung zu stellen – für die gesamte EU sind das 785.000.

„Es gibt in Europa weniger als zehn Konkurrenten, aber wir haben das System erfunden, beschäftigen uns am längsten damit und verfügen über das breiteste Produktprogramm“, sagt Burkhard Rarbach, Firmensprecher des südwestfälischen Unternehmens.

Maximize