Suchen Artikel speichern Link verschicken Drucken
GERMANY AT ITS BESTNRW.INVEST

China und NRW: Gemeinsam starke Wirtschaftspartner

China und NRW: Gemeinsam starke Wirtschaftspartner

500 Top-Entscheider, Technologieexperten und Wirtschaftspolitiker aus China und Deutschland nutzten das Business and Investors Forum China in Düsseldorf zum intensiven Gedankenaustausch.

Sie kamen auf Einladung der nordrhein-westfälischen  Landesregierung, NRW.INVEST und des Rhein-Kreis Neuss am 10. Oktober in der Landeshauptstadt zusammen.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Fanzhuang Meng, Gesandter Botschaftsrat, Wirtschafts- und Handelsabteilung, Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland und Dr. Peter Kreutzberger, stellvertretender Leiter der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft in Beijing, eröffneten den Tag mit einer politischen Talkrunde zu relevanten Fragestellungen, die die Zusammenarbeit beider Länder heute und in Zukunft prägen. „China zählt zu den wichtigsten Wirtschaftspartnern Nordrhein-Westfalens und ist einer der bedeutsamsten ausländischen Investoren am Standort. Das chinesische Engagement sichert und schafft insgesamt rund 7.800 Arbeitsplätze in NRW. Unsere Beziehungen haben sich erfolgreich entwickelt“, erläuterte Wirtschaftsminister Duin.

In zwei prominent besetzten Podien wurden Erfahrungen und aktuelle Trends zu den Investitionszielen und Beteiligungsstrategien chinesischer Unternehmen sowie dem Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte vorgestellt und diskutiert. „Viele chinesische Investoren bewerten die Themen Unternehmenskultur und den Zugang zu den Fachkräften als eine der wichtigsten Herausforderungen ihrer Engagements in Deutschland und Europa“, ergänzt Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST. „Hier müssen neue Strategien entwickelt werden, um Fachkräfte zu gewinnen und an die Unternehmen zu binden.“

Bereits 800 chinesische Unternehmen sind in Nordrhein-Westfalen zuhause. Für den Standort warb Wirtschaftsminister Duin zudem während seiner Reise mit einer Wirtschaftsdelegation nach China Mitte Oktober. Dort nahm er an der Vertragsunterzeichnung zwischen dem Gladbecker Hersteller von lufttechnischen Anlagen CFT und dem chinesischen Bergbauunternehmen Shanxi Tiandi Coal-Mining Machine teil. Das Joint Venture der beiden Firmen hat ein langfristiges Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro und unterstützt Bemühungen für mehr Arbeitssicherheit unter Tage. Darüber hinaus besuchte Duin die Messe China Coal and Mining Expo in Beijing und führte Gespräche im Handelsministerium sowie mit potenziellen neuen Investoren. In Taiyuan, der Hauptstadt der Provinz Shanxi, lotete er in einem Fachaustausch mit Minister Wang Fu Möglichkeiten der weiteren künftigen Kooperation zwischen der Provinz und Nordrhein-Westfalen aus. 

Maximize