Suchen Artikel speichern Link verschicken Drucken
GERMANY AT ITS BESTNRW.INVEST

Japanische Logistikfirma eröffnet Europazentrale in Dortmund

(v.l.n.r): Hiroshi Ono, Geschäftsführer, ALPS LOGISTICS EUROPE GmbH; Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Stadt Dortmund; Wilfried Baumann, President, ALPS ELECTRIC EUROPE GmbH; Koichi Yamazaki, Chairman of the Board, ALPS LOGISTICS CO., LTD.; Astrid Becker, Bereichsleiterin Asien, NRW.INVEST GmbH.

Strategisch günstig in der Nähe des Dortmunder Flughafens gelegen, errichtete Alps Logistics aktuell seine erste Niederlassung in Europa. Die derzeit 39 Mitarbeiter am Standort bearbeiten Lieferungen aus Japan, China und Malaysia.

Alps Logistics gehört zur japanischen Alps Gruppe, die sich insbesondere auf die Herstellung von Elektronikkomponenten für Mobilgeräte, Heimelektronik, Fahrzeuge und industrielle Geräten konzentriert. Zum Kerngeschäft des Logistik-Tochterunternehmens zählen die Lagerhaltung und der Versand dieser elektronischen Komponenten. 80 Prozent dieser Produkte werden in Autos von BMW, Daimler oder Audi verbaut. Die übrigen Teile finden in Fernsehgeräten, Waschmaschinen oder Handys Verwendung.

„Alps ist überall drin, steht aber nicht immer drauf“, erklärte Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau bei der feierlichen Eröffnungszeremonie. „Es macht uns stolz, Europazentrum einer japanischen Firma zu sein.“

In Dortmund lagert Alps Logistics die Waren auf einer Fläche von 6.644 Quadratmetern. Die derzeit  39 Beschäftigten bearbeiten monatlich bereits 1.300 Lieferungen aus Japan, China und Malaysia, die sie anschließend an 270 Lieferadressen versenden. Geschäftsführer Hiroshi Ono plant, sein Unternehmen schnell am neuen Standort zu etablieren und von Dortmund aus weiter zu expandieren.

Maximize