Suchen Artikel speichern Link verschicken Drucken
GERMANY AT ITS BESTNRW.INVEST

L’Oréal baut Deutschlandzentrale in Düsseldorf aus

L’Oréal baut Deutschlandzentrale in Düsseldorf aus

Der französische Kosmetikkonzern, bereits seit 25 Jahren mit seiner Deutschlandzentrale in Düsseldorf ansässig, bleibt der Landeshauptstadt treu und kauft für 22 Millionen Euro ein Grundstück am Kennedydamm.

Die 800 Mitarbeiter des Weltkonzerns sind derzeit nicht weit vom neuen Standort entfernt auf drei Gebäude verteilt – im neuen Bürokomplex werden sie vereint. Der Bau verfügt über eine Fläche von 24.400 Quadratmetern – ein Glasgebäude mit 15 Stockwerken und teilweise herausragenden Fassadenelementen. Die neue Zentrale überzeugt durch ihre strategische Lage zwischen Innenstadt, Flughafen und Messe der Landeshauptstadt.

Oberbürgermeister Thomas Geisel freut sich über das Bekenntnis zu Düsseldorf: „Das Gebäude wird ein neuer Hingucker und die Stadt weiter bereichern.“ L‘Oréal sei „ein wichtiges Unternehmen am Standort Düsseldorf“. Eine Sprecherin des französischen Konzerns sprach von einer „wegweisenden Entscheidung für L‘Oréal Deutschland, die es uns ermöglicht, nach mehr als 25 Jahren am Standort Düsseldorf weiter zu wachsen.“ Im letzten Jahr hatte die  L’Oréal-Gruppe Deutschland ihren Umsatz erneut um sechs Prozent auf 1,17 Mrd. Euro steigern können.

Entwickler des Projekts ist die Horizon Development GmbH, eine Tochter der Düsseldorfer Firma „die developer“, die unter anderem die Libeskind-Bauten im Kö-Bogen entwickelte. Den Entwurf lieferte das Düsseldorfer Architekturbüro HPP Architekten.

Maximize