Suchen Artikel speichern Link verschicken Drucken
GERMANY AT ITS BESTNRW.INVEST

China und NRW: Kooperation beim Digitalen Wandel

China und NRW: Kooperation beim Digitalen Wandel

Beim diesjährigen Business and Investors Forum China in Köln diskutierten hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Politik über die Chancen des Digitalen Wandels.

Rund 450 Gäste aus dem In- und Ausland besuchten das Event, das zu den wichtigsten chinesisch-deutschen Wirtschaftsdialog-Plattformen in Deutschland zählt. NRW.INVEST und die Stadt Köln veranstalteten das Business and Investors Forum China bereits zum zweiten Mal in Köln. „Unsere Stadt besitzt eine nahezu einmalige China-Kompetenz mit bestens vernetzten Akteuren, rund 200 chinesischen Unternehmen und einem Top-Service der Wirtschaftsförderung für Investoren aus dem Reich der Mitte“, erläuterte Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Dieses Jahr stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der Digitalisierung der Wirtschaft. In Vorträgen und Panel-Runden diskutierten chinesische und deutsche Experten Potenziale der Kooperation bei unterschiedlichen Aspekten der Digitalisierung von der Logistik, über die Telekommunikationsbranche bis hin zu Startups und Mittelstand. An den Diskussion nahmen unter anderem teil: Frank Sportolari, President UPS Deutschland, Torsten Küppers, Vice President Huawei Deutschland, Dorry Chen, Supervisor vom European Center of NetEase, Ren Lü, Vice-President von Winsun, oder Puja Abassi, Head of Communications von Giant Swarm. Einig waren sich fast alle Teilnehmer darin, dass sich hier für beide Länder exzellente Chancen der Zusammenarbeit bieten. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin betonte: „Wir werden die Partnerschaft zwischen NRW und China weiter vertiefen und uns für gemeinsame Normen und Standards einsetzen. Vor allem in der Digitalwirtschaft und im Bereich Industrie 4.0 gibt es große Schnittmengen und viel Potenzial für Kooperationen.“

In NRW sind heute über 900 chinesische Firmen zuhause. „Das Interesse chinesischer Firmen am Standort NRW ist ungebrochen“, sagte Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST. „Allein 2016 kamen 69 neue Firmen aus China in unser Land. Rund um die Themen Industrie 4.0 und Digitalwirtschaft erwarten wir hier in den nächsten Jahren ein steigendes Interesse. Das reicht von der klassischen Ansiedlung, über M&A bis zu Venture Capital aus China.“

Maximize