Suchen Artikel speichern Link verschicken Drucken
GERMANY AT ITS BESTNRW.INVEST

Professorin der Universität Düsseldorf erhält japanische Auszeichnung

Professorin der Universität Düsseldorf erhält japanische Auszeichnung

Für ihre besonderen Leistungen zur Förderung der deutsch-japanischen Beziehungen erhielt Prof. Dr. Dr. h.c. Michiko Mae von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf die diesjährige Verdienstauszeichnung des japanischen Außenministers.

Die Gründerin des Instituts für Modernes Japan an der Düsseldorfer Hochschule nahm die Ehrung aus den Händen des japanischen Generalkonsuls Ryuta Mizuuchi entgegen. Die  Auszeichnung des japanischen Außenministers erhalten jährlich weltweit Personen und Gruppen, die sich verstärkt in der Förderung der Völkerverständigung zwischen Japan und anderen Ländern engagieren.

In ihren über 30 Jahren in Deutschland hat sich Michiko Mae in besonderer Weise für den japanisch-deutschen Austausch auf kultureller und wissenschaftlicher Ebene eingesetzt. An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unterstützte sie maßgeblich den Aufbau des Faches Japanologie und dessen Weiterentwicklung zum heutigen Japan-Institut mit aktuell 770 Studierenden. Darüber hinaus schloss sie Kooperationsvereinbarungen mit japanischen Universitäten, darunter in Tokyo, Kyoto und Hamamatsu, um die wissenschaftlichen Beziehungen und die multikulturelle Ausbildung ihrer Studierenden weiter zu fördern. Zudem umfasst die Ehrung des japanischen Außenministers auch Maes umfangreiche und vielseitige wissenschaftliche Arbeit in den Bereichen Transkulturalitäts- und Genderforschung.

Maximize